L E S - T R O I S - M O U S Q U E T A I R E S
LES TROIS MOUSQUETAIRES
Monet

Monet gilt als der bedeutendste der sogenannten "reinen" Impressionisten, seine Bilder assoziieren am direktesten auch für den Laien diese Richtung der Malerei, die im 19. Jh. als revolutionär angesehen wurde, und uns heute so vertraut ist. Und schließlich ist Monet ja auch der Namensgeber der "lmpressionisten": sein Gemälde "Impression -Soleil levant" hat ihm und seinen Malerfreunden zunächst diesen Spitznamen eingebracht, der dann zu einer Gattungsbezeichnung der Malerei wurde. Die Bilder von Monet, die ihren Ausdruck in der reinen Variation von Licht und Farbe finden, vermitteln uns den Eindruck einer gelassenen Heiterkeit, sie erwecken Wohlbehagen und laden zu träumerischen Augenweiden ein. Wir wollen uns mit lhnen auf die Spuren von Claude Monet begeben, der in Paris geboren ist, wo auch seine Kunst in umfangreichen Maße dokumentiert ist, und sich für seine letzten Lebensjahre in Giverny ein eigenes Reich der Inspiration mit seinem berühmten Seerosen-Garten geschaffen hat.